Schach WM in Dubai gestartet

Erste Partien deuten auf ein spektakuläres Geschehen hin

Frank Neumann - Seit dem 26.11.2021 erlebt die Schachwelt noch bis zum 16.12.2021 die Suche nach einem neuen Weltmeister: Titelverteidiger Magnus Carlsen (feiert morgen seinen 31. Geburtstag, Norwegen) gegen Herausforderer Ian Nepomnjaschtschi (31, Russland). Die ersten drei Partien (jeweils Remis) sind vom Ergebnis her ausgeglichen. Dennoch – so sind sich die Beobachter einig - erlebten die Zuschauer abwechslungsreiche und spannende Zugfolgen. Damit Sie das Geschehen verfolgen können, sind zahlreiche Medien online zugeschaltet. Hier eine Auswahl:

  • Fideworldchampionship.com
  • Chessbase.de
  • Chess.com
  • Chess24.com
  • Auf Twitch.tv u.a. TheBigGreek

Natürlich kommentieren zahlreiche Großmeister auf eigenen Channel und in Medien, wie etwa Stefan Kindermann für die Süddeutsche Zeitung oder der amtierende Deutsche Meister Niclas Huschenbeth auf schachtraining.de.

Wir können hier nur alle Schachbegeisterten ermuntern, die WM auch zur Werbung für unseren Sport zu nutzen. Mit den aktuellen Einschränkungen sind unter Auflage des Hygienekonzepts Vereinsveranstaltungen möglich, bei denen die Partien live mitverfolgt werden können.